No ke aha i pule ai, keʻike nei ke Akua i nā mea a pau?

359 no ke aha e pule nei ke akua ke ʻike mua i nā mea āpau "Beim Beten sollt ihr nicht leere Worte aneinander reihen wie die Heiden, die Gott nicht kennen. Sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen. Macht es nicht wie sie, denn euer Vater weiss, was ihr braucht, und zwar schon bevor ihr ihn darum bittet" (Matthäus 6,7-8 Neue Genfer Übersetzung).

Jemand fragte einmal: «Warum soll ich zu Gott beten, wenn Er alles weiss?» Jesus machte die oben erwähnte Erklärung als Einleitung zum Vaterunser. Gott weiss alles. Sein Geist ist überall. Wenn wir ständig Dinge von Gott erbitten, bedeutet das nicht, dass er besser zuhört. Beim Gebet geht es nicht darum Gottes Aufmerksamkeit zu erlangen. Wir haben seine Aufmerksamkeit bereits. Unser Vater weiss alles über uns. Christus sagt, er kenne unsere Gedanken, Bedürfnisse und Wünsche.

No laila e pule? ʻOiai he makuakāne, makemake wau i kaʻu mau keiki e haʻi mai iaʻu i ka wā e ʻike ai lākou i kahi mea no ka manawa mua, ʻoiai ua ʻike wau i nā kikoʻī a pau. Makemake au e haʻi mai kaʻu mau keiki iaʻu inā hauʻoli lākou i kahi mea, ʻoiai hiki iaʻu ke ʻike i ko lākou hauʻoli. Makemake wau e kaʻana like i kou moeʻuhane, ʻoiai inā hiki iaʻu ke manaʻo i nā mea e pono ai. Ma ke ʻano kanaka, he ʻuhane ʻo wau i ka mea maoli a ke Akua ka Makua. Nani hoʻi ka makemake nui o ke Akua e kaʻana like i ko mākou mau manaʻo a me nā manaʻolana

Haben Sie schon von dem Mann gehört, der eine christliche Freundin fragte, warum sie bete? Angeblich kennt euer Gott die Wahrheit und womöglich auch alle Einzelheiten? Die Christin antwortete: Ja, er kennt sie. Aber er ist mit meiner Version der Wahrheit und mit meiner Sicht der Einzelheiten nicht vertraut. Gott will unsere Meinungen, und unsere Ansichten wissen. Er will an unserem Leben teilnehmen und Gebet ist Teil dieser Anteilnahme.

na James Henderson