Aia i loko o ka'ōpū

„Und man wird sagen: Dieses Land da, das verwüstete, ist wie der Garten Eden geworden, und die verödeten und verwüsteten und niedergerissenen Städte sind befestigt und bewohnt“ (Hesekiel 36:35).

Zeit für ein Geständnis – Ich gehöre der Generation an, die zuerst das Talent von Elvis Presley schätzten lernte. Heute, wie damals, mochte ich nicht alle seine Lieder, aber es gibt ein Lied, das auf mich eine besondere Auswirkung hatte und das im Laufe der Jahrzehnte einen positiven Widerhall in mir gefunden hat. Es ist heute wie damals, als es geschrieben wurde zutreffend. Es wurde in den sechziger Jahren von Mac Davis geschrieben und daraufhin von vielen Künstlern aufgenommen. Es heisst “Im Getto“ und erzählt die Geschichte eines Kindes, das in einem Getto in den USA geboren wurde, es könnte jedoch in jedem anderen Teil der Welt gewesen sein. Dabei geht es um den Überlebenskampf eines vernachlässigten Kindes, in einer feindlichen Umgebung. Das Kind wird als junger, gewalttätiger Mann umgebracht und im gleichen Moment wird ein anderes Kind geboren – im Getto. Davis nannte das Lied zuerst „Teufelskreis“, ein Titel der eigentlich besser passt. Der Lebenszyklus Vieler, die in Armut und Vernachlässigung geborenen wurden, wird all zu oft durch Gewalt beendet.

Ua hana mākou i kahi honua me nā pilikia paʻakikī. Ua hele mai Iesū e hoʻopau i nā ghettos a me nā kaumaha o nā kānaka. Ioane 10:10, "E hele wale ka aihue e aihue, pepehi a luku aku. Hele wau i hiki iā lākou ke ola a loaʻa iā lākou ka nui. ”ʻO ka ʻaihue ʻaihue mai kā mākou - lawe lākou i ke ʻano o ke ola, hoʻohemo i ka waiwai, me ka mahalo. Ua ʻike ʻia ʻo Satana ka mea luku a he kuleana ʻo ia no ka ghettos o kēia ao. Jeremiah 4: 7 "Lele aʻela kahi liona mai kona ulu lāʻau a hele aku i ka mea luku wale o nā lāhui kanaka. Ua neʻe ʻo ia mai kona wahi e lilo i kou ʻāina i wao nahele, aia hoʻi kou mau kūlanakauhale me ka noho ʻole. "ʻO ke kumu o ka luku ʻia ʻana o Sātana, ʻo nā hewa ma ko lākou mau helehelena a pau.

Der springende Punkt dabei ist jedoch, er hat es mit unserer Einwilligung getan. Von Anbeginn wählten wir unseren eigenen Weg wie es in 1. Mose 6:12 steht: „Und Gott sah die Erde, und siehe, sie war verdorben; denn alles Fleisch hatte seinen Weg verdorben auf Erden.“ Wir gehen auf diesem Weg weiter und schaffen Gettos der Sünde in unserem Leben. Römer 3:23 sagt uns: „denn alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes“ Wir haben uns von dem Einen entfernt, der uns einen weit besseren Weg zeigen würde (1 Kolinito 12:31).

A hiki mai ka lā e nui ʻole ai ka ghettos. Ua pau ka make ʻino ʻana o ka poʻe ʻōpio a pau ka uē ʻana a ka makuakāne. E hele mai ana ʻo Iesū Kristo e ho'ōla i nā kānaka iā lākou iho. Hoʻoikaika ʻia ka Revelation 21: 4 a ʻōlelo ʻo ia, "E holoi ʻo ia i nā waimaka a pau mai kona mau maka aku, ʻaʻole nū hou i ka make, ʻaʻole hoʻi e kanikau, ʻeha, a ʻeha; No ka mea, ua hala nā mea mua. ”E hana hou ʻo Iesū i nā mea a pau a ma kā mākou heluhelu ʻana ma ka ʻAlamalama 21: 5," A ʻo ka mea e noho ana ma luna o ka noho aliʻi, ʻī akula, Aia hoʻi, ke hana nei au i nā mea hou. A laila e ʻōlelo ʻo ia: "E kākau! No ka mea, ʻoiaʻiʻo nō kēia mau huaʻōlelo a me ka ʻoiaʻiʻo loa. E holo koke mai kēia lā.

pule

E ke Akua lokomaikaʻi ʻano nani, e hoʻomaikaʻi iā ʻoe no kāu hoʻolālā o ke ola kahi e hoʻopakele ʻia mai iā mākou iho. E kōkua mai iā mākou e aloha mākou i ka poʻe ʻilihune. Hele mai kou aupuni. Amene.

na Irene Wilson


PDFAia i loko o ka'ōpū